Das Personalmagazin hat Gero Hesse, Mitglied der Geschäftsleitung der Medienfabrik Gütersloh, als „Mr. Social Network“ unter die „40 führenden Köpfe im Personalwesen“ gewählt. In der Begründung heißt es, Hesse besetze wie kein Zweiter virtuos das Trendthema Social Media. Bei der Medienfabrik verantwortet Gero Hesse unter anderem den Personalmarketingbereich embrace, der Dienstleistungen rund um Employer Branding, Personalmarketing, Rekrutierung und Befragungen bietet und Unternehmen dabei unterstützt, sich als attraktiver und glaubwürdiger Arbeitgeber zu positionieren. Das Branchenmedium »Personalmagazin« ermittelt jährlich die Persönlichkeiten, die mit ihren Themen und Taten das Personalwesen in Deutschland voranbringen.

Gero Hesse betreibt seit rund zwei Jahren den Blog saatkorn., der aktuelle Entwicklungen rund um Employer Branding und Social Media aufgreift und monatlich 7.000 Leser erreicht. Außerdem ist er Vorstandssprecher des Berufsverbands Queb (Quality Employer Branding) und setzt sich in dieser Funktion für Qualitätsaspekte im Employer Branding und Personalmarketing ein. Bis Dezember 2010 war Gero Hesse Senior Vice President Human Resources bei der Bertelsmann AG. Dort war er maßgeblich an der „Create Your Own Career“-Initiative beteiligt, die 2008 als eine der ersten in Deutschland zahlreiche Social-Media-Kanäle in die Personalarbeit integrierte.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung“, sagt Gero Hesse. „Sie ist eine Würdigung der hervorragenden Arbeit unseres gesamten Teams und ein Ansporn für den weiteren Ausbau des embrace-Leistungsangebots.“ Aktuell erarbeitet das embrace-Team neue Services in den Bereichen Employer Branding und Befragungen. So wird eine unternehmensübergreifende Onlineplattform aufgebaut, auf der Arbeitgeber sich präsentieren und mit interessanten potenziellen Bewerbern in Kontakt kommen können. Außerdem ist ein Work-Health-Monitor im Aufbau. Hier kooperieren embrace und Skolamed, Experte für betriebliches Gesundheitsmanagement, um einen neuen Standard für das betriebliche Gesundheitsmanagement zu entwickeln.