Es gibt Neuigkeiten bei Burda, XING und kununu: Nachdem Burda zunächst XING Ende 2012 mehrheitlich übernommen hatte – der Übernahme war der Launch der ersten XTM Talentmanager Version vorausgegangen – geht es für kununu mit seinen etwas mehr als fünf Jahren am Markt ebenfalls Richtung Offenburg/München: Im Januar 2013 übernimmt Burda für XING das österreichische Arbeitgeber Bewertungsportal.

Neue Produkteinführungen, zum Beispiel die obligatorische kununu Bewertung unterhalb jeder Stellenanzeige, die auf XING veröffentlicht wird, oder die neue Version des XTM XING Talentmanagers verknüpfen die Dienste.

Das neueste Produktupdate für XING Anzeigen erlaubt es Jobsuchenden, die Stellenangebote nach bestimmten Kriterien zu filtern: und zwar nach Mitarbeitervorteilen wie beispielsweise Firmenwagen, Kantine oder auch Gesundheitsmaßnahmen. Diese Infos stammen aus den aggregrierten Arbeitgeberbewertungen der Bewerber auf kununu.

Dabei drängt sich mir gleich eine Frage auf: Wenn diese Mitarbeiter Benefits aus Arbeitgeberbewertungen stammen, sind diese Leistungen denn überhaupt offiziell von Arbeitgeberseite aus bestätigt?

xing-kununu-mitarbeitervorteileIn dem Screenshot (zum Vergrößern draufklicken) sieht man, dass derzeit – jedenfalls, was Jobs für München angeht – im Schnitt ca. die Hälfte der ausgeschriebenen Stellen Benefits aufweisen.

Die Idee an sich, Jobs nach Mitarbeiter-Benefits Kriterien filtern zu können, halte ich für eine sehr gute Idee. So manches Unternehmen wird sich zukünftig dafür einiges einfallen lassen müssen, um die Mitarbeiter bei der Stange zu halten. Der Transparenz nach außen wird dies generell gut tun. Jedoch müssen diese Vorteile verifiziert und “von oben” abgesegnet sein. Denn was geschieht, wenn ein Arbeitnehmer in seiner Bewertung angibt, er hätte einen Firmenwagen zur Verfügung, dieser Benefit aber nur für eine bestimmte Mitarbeitergruppe zählt? Werden diese Benefits jeweils job-übergreifend und pro Unternehmen als Gesamtes ausgewiesen?

Eva Zils berät Unternehmen (Jobportale, direkte Arbeitgeber und Personaldienstleister) bei der strategischen und inhaltlichen Konzeption ihrer (internationalen) Online HR-Kommunikation.

Auf Online-Recruiting.net kommentiert sie die globalen Online-Recruiting Märkte und Jobbörsen mit einem kritischen Blick auf Trends und Entwicklungen.

Sie ist seit 2004 in der Branche tätig.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing 

The following two tabs change content below.

Eva Zils

CEO & Analyst bei Online-Recruiting.net

Eva Zils berät Unternehmen (Jobportale, direkte Arbeitgeber und Personaldienstleister) bei der strategischen und inhaltlichen Konzeption ihrer (internationalen) Online HR-Kommunikation.

Auf Online-Recruiting.net kommentiert sie die globalen Online-Recruiting Märkte und Jobbörsen mit einem kritischen Blick auf Trends und Entwicklungen.

Sie ist seit 2004 in der Branche tätig.